"Fair Trade" macht einen Unterschied - Die Klasse 8d im Weltladen Aschaffenburg

Am Freitag, den 07. Juli 2017, machten wir, die Klasse 8d zusammen mit unserer Klassenlehrerin Frau Denecke und Herrn Zethmeier, im Rahmen des Erdkundeunterrichts eine Exkursion in den Weltladen Aschaffenburg. Dieser Ausflug diente der Vertiefung des im Unterricht behandelten Themas "Fairer Handel".
Im Weltladen angekommen, begrüßte uns die Inforeferentin Frau Schurse mit einleitenden Worten zum Thema "Welthandel". Daraufhin versammelte sich die Klasse in einem Sitzkreis und Frau Schurse breitete eine Weltkarte in der Mitte des Raumes aus. Daraufhin versammelte sich die Klasse in einem Sitzkreis und Frau Schurse breitete eine Weltkarte (das sog. "Weltspiel"), in der Mitte des Raumes aus. Anhand von 100 Holzfiguren und Münzen erklärte sie uns spielerisch, wie die Weltbevölkerung und das Weltreichtum auf den Kontinenten verteilt ist.

tl_files/Fotos/Erdkunde/2017_Weltladen/2.jpg

Danach teilte sich die Klasse in vier Gruppen auf, die vier verschiedene Stationen durchliefen. Thema der ersten Station waren die Herkunftsländer der Produkte im Weltladen. Station 2 behandelte den Fairen Handel mit Mangos sowie das Thema "Kindergefängnisse auf den Philippinen" ("Fair Trade" Projekt PREDA). An Station 3 ging es um einen Plantagenarbeiter, der viele Gefahren auf sich nehmen muss, um uns den täglichen Verzehr von Orangen zu ermöglichen und seine Familie ernähren zu können. An Station 4 spielten wir Memory mit Begriffen zum Thema "Welthandel".

tl_files/Fotos/Erdkunde/2017_Weltladen/3.jpg tl_files/Fotos/Erdkunde/2017_Weltladen/3a.jpg

tl_files/Fotos/Erdkunde/2017_Weltladen/4.jpg

tl_files/Fotos/Erdkunde/2017_Weltladen/6.jpg tl_files/Fotos/Erdkunde/2017_Weltladen/5.jpg

Zum Abschluss redeten wir über das Thema "Kinderarbeit" und diskutierten Lösungen, die zur Abschaffung von Kinderarbeit beitragen können.

tl_files/Fotos/Erdkunde/2017_Weltladen/7.jpg

Wir sind der Meinung, dass man bei seinen Einkäufen das ein oder andere "Fair Trade" Produkt kaufen sollte. Die Produkte mit dem "Fair Trade" Siegel sind mittlerweile auch in vielen Supermärkten zu finden.
Schließlich möchten wir uns ganz herzlich bei unserer Klassenlehrerin Frau Denecke für den tollen und interessanten Ausflug in den Weltladen bedanken.

Text: Nicole Butschazki, Elijah Thalheimer (Klasse 8d)
Fotos: Nadine Denecke

Zurück