Der Stellenbosch University Chamber Choir zu Gast an der RSH

Anlässlich des 100. Geburtstags von Nelson Mandela gastierte der südafrikanische Chor der Stellenbosch University im Raum Aschaffenburg-Alzenau und gab verschiedene öffentliche Konzerte preis. Wir hatten die Gelegenheit, den Chor unter der Leitung von Herrn Professor Martin Berger am 13.11.2018 zu einem ca. einstündigen Gastauftritt bei uns begrüßen zu dürfen.

tl_files/Fotos/Aktuelles/2018Afrikachor/4.JPG

tl_files/Fotos/Aktuelles/2018Afrikachor/1.JPG

tl_files/Fotos/Aktuelles/2018Afrikachor/2.JPG

tl_files/Fotos/Aktuelles/2018Afrikachor/3.JPG

Die Schülerinnen und Schüler der 10. Jahrgangsstufe konnten ein einmaliges und tief beeindruckendes Konzert der jungen südafrikanischen Studierenden unter der ausgezeichneten Einführung in die musikalisch-gesellschaftlichen Grundlagen von gemeinsamem Singen in Südafrika und Leitung Prof. Bergers erleben. „Der Chorgesang in Südafrika ist jung, begeisternd und menschenverbindend.“ Diese Aussage des Chorleiters durften wir in der Aula unserer Schule genießen.

Das Ensemble beschreibt den südafrikanischen Chorgesang wie folgt:

Gemeinsames mehrstimmiges Singen gehört in Südafrika zum täglichen Leben, sowohl als persönlicher Ausdruck als auch als hohe Kunst. Leistungsfähige Chöre sind das Aushängeschild von Schulen und Universitäten, Wettbewerbe werden landesweit im TV ausgestrahlt. Beeindruckend ist hierbei die Integrationskraft des Chorsingens, das neben Englisch die 9 traditionellen Landessprachen im sozialen Leben manifestiert. Die neuzeitliche Chormusik Südafrikas, als Symbiose seiner ursprünglichen Musik mit jener der sich ab dem 17. Jahrhundert verbreitenden Missionsschulen, ist gleichsam klingendes Modell der erstrebten Gesellschaft. Der Stellenbosch University Chamber Choir ist eines der führenden Vokalensembles seines Landes. Unter Leitung seines Gründers Martin Berger erklingen südafrikanische Folksongs und Chormusik in den sieben Landessprachen, die Mandelas Botschaft von Hoffnung, Sorge und Aufbruch, Freude und Glauben in die Welt tragen.

Die menschenverbindende Kraft gemeinsamen Singens wurde unseren Schülerinnen und Schülern sehr deutlich im Rahmen der Darbietungen vor Augen geführt. Gebannt und tief beeindruckt verfolgten unsere Zehntklässler diese im wahrsten Sinn des Wortes nachklingende Veranstaltung.

Text: RSDin Hildegard Väth
Fotos: RSK Michael Bendel

Zurück