Herzlichen Glückwunsch zum Realschulabschluss!

tl_files/Fotos/Aktuelles/2019_Absolventen/Absolventen_RSH_ 2019.jpg

tl_files/Fotos/Aktuelles/2019_Absolventen/Schulbeste_RSH_2019.jpg

Am Abend des 18.07.2019 bekamen 123 erfolgreiche Absolventinnen und Absolventen voller Stolz ihre Abschlusszeugnisse der Staatlichen Realschule Hösbach überreicht. Eltern, Familienangehörige, Lehrkräfte und Schulleitung sowie nicht zuletzt zahlreiche Ehrengäste waren in die festlich geschmückte Sporthalle gekommen, um diesen besonderen Abend mit den Schülerinnen und Schülern zu verbringen. Umrahmt von zahlreichen Grußworten mit Glückwünschen sowie Gedanken für die Zukunft der Jugendlichen und aufgelockert durch vielfältige Präsentationen von Musikgruppen der RSH, dürfte die Abschlussfeier den Gästen und insbesondere den Absolventinnen und Absolventen noch lange in Erinnerung bleiben.
In ihren Gedanken erinnerte die Schulleiterin, Frau RSDin Väth, an die im Juli vor 50 Jahren erfolgreich stattgefundene Mondlandung und spannte den Bogen von der damaligen Weltraummission zu den Absolventen und dem vor ihnen liegenden Lebensweg.
So brauchten die Jugendlichen Mut, Engagement, Zuversicht und auch Glück sowohl in ihrem bisherigen als auch im zukünftigen Leben genauso wie 1969 die Männer der Apollo-Mission. Bei der Mondlandung gäbe es keine Noten wie in der Schule, es ginge darum, Situationen zu bestehen: Bestehen bedeute im Allgemeinen Fortschritt, ein Nichtbestehen hieße zunächst einmal Misserfolg oder Rückschritt. Allerdings eröffneten manchmal auch gerade Misserfolge und Rückschläge neue Möglichkeiten, andere Perspektiven oder die Chance, beim nächsten Mal besser abzuschneiden. Entwicklungspotential stecke in den Erfolgen genauso wie in den scheinbaren Niederlagen. Gerade die vermeintlichen Niederlagen verschafften uns im Rückblick häufig die größten Erkenntnisse, so Väth in ihren Ausführungen. Auch die Weltraummission war schließlich von Rückschlägen nicht verschont.
Das Abschlusszeugnis sei für die jungen Menschen ein erster sichtbarer Meilenstein auf ihrem Lebensweg und beinhalte doch noch viel mehr als den Nachweis der schulischen Leistungen und abgelegten Prüfungen, so Frau Väth weiter in ihrer Rede. Neben dem bloßen Unterrichtsstoff habe die Schule sicherlich auch einen Beitrag zur Entwicklung der Persönlichkeit leisten können. Auf dieser guten Grundlage ließe sich nun weiter aufbauen und den Absolventen stünden nun viele Wege im Leben offen, versicherte die Schulleiterin den Zuhörern weiterhin.
Der Realschulabschluss markiert nicht nur das Ende der Zeit an der Realschule, sondern eben auch zugleich den Auftakt für den weiteren Berufs- oder Bildungsweg. In allen Bereichen der Gesellschaft werden junge Menschen mit entsprechenden Fähigkeiten dringend gebraucht. Egal, wohin ihr Berufs- und Bildungsweg sie auch führen möge, Frau Väth ermunterte die aufmerksamen Schülerinnen und Schüler, beherzt ihren Lebensweg weiterzugehen, offen zu sein für ihre Umwelt und die Menschen, die sie umgeben, und dabei auch stets an sich selbst zu arbeiten und sich im Rahmen der eigenen Möglichkeiten weiter zu qualifizieren.
Den Eltern, Weggefährten und den Lehrkräften dankte Frau Väth für die Begleitung der Heranwachsenden auf der bisherigen Lebensetappe. Denn auch die ehrgeizige Mondlandung sei nur möglich gewesen, weil viele Menschen in der Bodenstation – 400 Menschen im Kontrollraum in Houston – begleiteten, überwachten, unterstützten und mitfieberten. Der Elternbeirat und Förderverein würdigte die Schulbesten sowie ehrenamtlich tätige Absolventen mit dankenden Worten und überreichte jedem Engagierten neben einem Anerkennungsschreiben einen Gutschein als Dank und Würdigung.
Die Staatliche Realschule Hösbach gratuliert den Absolventinnen und Absolventen des Jahrgangs 2019 ganz herzlich, wünscht allen beruflich wie persönlich alles erdenklich Gute und viel Mut auf dem eigenen Weg in die Zukunft.

Hildegard Väth, RSDin, Staatliche Realschule Hösbach

Zurück