Senckenbergmuseum

Am 19.11.2020 besuchte die Klasse 10b das Senckenberg Museum in Frankfurt. Zusammen mit Frau Stüben fuhren wir mit dem Zug zum Museum und traten dann in getrennten Gruppen die gebuchten Führungen zum Thema "Ausgestorbene Tierarten" an.

tl_files/Fotos/Biologie/2019_Senckenberg/senckenberg1.jpg

tl_files/Fotos/Biologie/2019_Senckenberg/senckenberg2.jpg

tl_files/Fotos/Biologie/2019_Senckenberg/senckenberg3.jpg

Wir konnten zuerst die einzelnen Zeitalter der Erde noch einmal "durchleben" und begegneten anschließend den Fossilien von Dinosauriern, Walen aber auch Mammuts. Weiter in der Führung ging es durch die beeindruckenden Sammlungen der präparierten Tiere, die fast lebendig erscheinen und den lebenden Tieren zum Verwechseln ähnlich sehen. Neben den erdzeitlich bedingten Aussterbeereignissen sind in den letzten Jahrhunderten auch viele Tiere auf Grund menschlicher Einflüsse ausgestorben. So haben wir die riesigen Moas kennengelernt und die tragischen Schicksale des Dodo und des Beutelwolfs erfahren.
In den letzten Biologiestunden wurde das Thema "Lucy", ein sehr berühmter Fund eines Frühmenschen besprochen. Das Skelett von Lucy konnten wir Schüler nun auch noch mal live erleben und vielen weiteren Modellen unserer menschlichen "Vorfahren" gegenübertreten.
Wir durften uns nach der Führung noch frei im Museum bewegen, um die interessantesten Sachen noch einmal genauer anzusehen. Nach dem Aufenthalt fuhren wir gemeinsam wieder zurück zum Aschaffenburger Bahnhof.

Nina Kobras und Aybüke Savas, Klasse 10b

Zurück