Europäische Völkerverständigung wird an der RSH groß geschrieben

tl_files/Fotos/Aktuelles/comenius_logo.jpg

Unser COMENIUS-Logo (entworfen von StRin (RS) Cornelia Schäfer und StRin (RS) Nadine Denecke)

tl_files/Fotos/Aktuelles/education_comenius_logo.jpgAm 01.08.2012 fiel der Startschuss für die Arbeit mit unseren europäischen Partnern: Die Realschule Hösbach wurde zu einer COMENIUS-Schule ernannt. In zwei spannenden Jahren (2012 – 2014) werden Lehrer und Schüler der RSH vielerlei „Schätze“ der beteiligten europäischen Staaten, zu denen Italien, die Tschechische Republik, die Türkei, Griechenland und Polen zählen, ausgraben. Nicht umsonst trägt das COMENIUS-Projekt, das mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert wird, den Titel „T.R.E.A.S.U.R.E. Teens Rediscover European Art Science Urbanisation Roots Economy“.

tl_files/Fotos/Aktuelles/fotocomenius.jpg

Frau de Boer, die Schulleiterin Frau Väth und Frau Denecke vor dem neu angebrachten COMENIUS-Schild.

Geleitet wird das Projekt von Frau de Boer und ab Januar 2013 von Frau Denecke, die sich am 13.11.2012 zusammen mit Frau Schäfer auf den Weg nach Italien (Carpino) machen. Dort findet das erste Treffen statt, auf dem sich die COMENIUS-Partner vorstellen und kennenlernen, in Workshops Ideen austauschen und sich gegenseitig Anregungen für die Projektplanung geben.
Ein vielversprechendes, abwechslungsreiches Programm wartet auf alle Beteiligten: Es reicht von der Präsentation traditioneller Tänze, Legenden und Märchen über den Genuss einheimischer Gerichte bis hin zur Besichtigung des Schlosses von Monte Sant‘ Angelo. Unzählige Eindrücke werden wir mit nach Deutschland nehmen, wenn es am 17.11.2012 heißt: Ciao, a presto!

 

Text: StRin (RS) Nadine Denecke
Foto: StRin (RS) Cornelia Schäfer

Zurück