Lukas Ullrich (6a) gewinnt Vorlesewettbewerb

Jährlich im Dezember findet an der Realschule Hösbach der Schulentscheid des Vorlesewettbewerbs statt. Dabei handelt es sich um einen der größten bundesweiten Schülerwettbewerbe, veranstaltet vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels. Schon seit 1959 wird der Wettbewerb durchgeführt, jedes Jahr nehmen ca. 600.000 Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen daran teil.
Da aber nur ein Leser die Realschule Hösbach auf Landkreisebene vertreten kann, trafen sich vergangene Woche die besten Vorleser aus den fünf sechsten Klassen, um den Schulsieger zu ermitteln. Etwas aufgeregt, aber sehr gut vorbereitet lasen Lukas Ullrich (6a), Emma Feeser (6b), Lisa Zimmermann (6c), Laura Oster (6d) und Eva Goldmann (6e) Texte aus einem selbst ausgewählten Jugendbuch. Der Jury – bestehend aus den Schülern Konstantin Werner (8a) und Lilli Remetter (10a), Lena Gebhard vom Bibliothekszentrum Hösbach, der Schulleiterin Hildegard Väth sowie der Deutschlehrerin Kristina Kaiser – fiel es schwer, einen klaren Favoriten zu benennen. In einer zweiten Runde lasen Lukas Ullrich und Eva Goldmann einen unbekannten Text aus dem Jugendbuch „Henry Smart – Im Auftrag des Götterchefs“. Dabei konnte Lukas die Jury durch seine lebendige Vortragsweise überzeugen.

tl_files/Fotos/Deutsch/Vorlesewettbewerb/2.jpeg

Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung durch die Chorklasse 6c mit ihrer Klassenleiterin Helga Rung. Insgesamt waren es unterhaltsame Schulstunden, passend zur Aussage des Schauspielers und Hörbuchsprechers Rufus Beck: „Gutes Vorlesen ist eben, wenn sich keiner langweilt.“

Kristina Kaiser, Fachschaft Deutsch

Zurück